Allgemeine Geschäftsbedingungen



Vertragsgegenstand / Vertragsabschluss
Nach Freigabe der Offerte regelt der abgeschlossene Vertrag die genauen Bestimmungen. Der Vertrag kommt nach Unterzeichnung des Angebots oder Vertrags zwischen dem Kunden und PUBLIT Marzo zustande. Diese AGB sind Bestandteil sämtlicher erteilten Aufträge an PUBLIT Marzo.

 


Recht

 

Termine
Beide Vertragsparteien haben sich an allfällig vereinbarte Termine zu halten.

  

Abnahme des Projekts
PUBLIT Marzo gewährt nach Online-Schaltung der Webpräsenz dem Kunden eine 2-monatige Testphase. Mit Ablaufen dieser 2 Monate gilt das Projekt als abgenommen und abgeschlossen. Ab diesem Zeitpunkt gilt die Webpräsenz als Produkt und somit gelten die Bestimmungen des jeweiligen Providers, wo die Webpräsenz gehostet wird.

 

Vertraulichkeit
Alle aus der Geschäftsbeziehung entstandenen Informationen sid vertraulich zu behandeln, solange sie nicht allgemein bekannt sind. Die beiden Vertragsparteien haben sich daran zu halten und auch nach Vertragsbeendigung bleibt dies Pflicht erhalten, solange berechtigtes Interesse daran besteht.

 

Erfüllungsort und Gerichtsstand
Für Streitigkeiten sind die ordentlichen Gerichte am Sitz von PUBLIT Marzo zuständig. Anwendbar ist schweizerisches Recht.

 

Gültigkeit der AGB
PUBLIT Marzo behält sich das Recht vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern. Für laufende Projekte gilt die AGB, die während des Zeitpunkts des Vertragsabschlusses gültig war.

 

Version 1.0, Mai 2018